das_grundstueck


Nach einiger Zeit der Suche erfuhren wir von einem Grundstück in der Nachbargemeinde Vorst. Zuerst wußten wir nicht so recht, was wir davon halten sollten, denn vor dem Grundstück stand ein Bauschild, welches einen Plan der 9 Reiheneigenheime zeigte, die hier entstehen sollten, doch der Verkäufer sagte uns, daß es seit einem Jahr diesen Plan gebe, sich aber anscheinend niemand für ein solch ein Reihenhaus in Vorst interressiere und er somit durchaus bereit wäre, die Grundstücke anders aufzuteilen und so eine Bebauung mit freistehenden Häusern zu ermöglichen.

So weit so gut, aber würde die Stadt Tönisvorst das auch mitmachen?

Nach einiger Zeit des Herumfragens und Planen stellten wir eine sogenannte "Bauvoranfrage". Das ist im Prinzip das Selbe wie ein Bauantrag, nur daß man fragt "Dürfte ich bauen" statt "darf ich" und das die Stadt sagt "es wird in aussicht gestellt, dass " und nicht "Sie dürfen".

Nach nur 2 1/2 Wochen hatten wir schon die Antwort! Positiv!

Jetzt konnte es also losgehen: Die heiße Phase ---

    Grundstücksansicht von Norden (hier vorne soll das Haus hin)

 

    

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!